www.btg-bayern.de    

 Bürger für Transparenz & Gerechtigkeit     

 
 

  Die Erde braucht eine Menschheit, die sie nicht länger als Supermarkt, sondern als Heimat betrachtet.       (Yann Arthus-Bertrand 1946)

-------------------------------------

Unbequeme Wahrheit. ? Der Widerstand der Bevölkerung wächst! Immer mehr angebliche "Amtshandlungen" platzen  

http://youtu.be/-djyuNoAuS8

------------------------

Es stinkt zum Himmel. Deutschlands Bauern düngen, was die Ställe hergeben. Sogar die Reste aus Bio -Gasanlagen kommen auf die Felder. So sickert  Nitrat in den Boden und findet sich im Wasser wieder.

Die Nitrat Einträge in Grundwasser steigen. Ein Viertel der deutschen Grundwasservorkommen ist zu hoch mit Nitrat belastet warnt und das Umweltbundesamt. Als eine Ursache für die hohe Nitratbelastungen sehen Wassermanager und Umweltverbände die  Massentierhaltung an.

mehr unter  www.okötest.de

-----------------------------------------

Internationale Waldpolitik. Das Bundesministerium  für Ernährung und Landwirtschaft BMEL engagiert sich gegen fortschreitende Entwaldung. Ohne Wälder könnten wir Menschen nicht überleben.

 http://www.bmel.de/DE/Wald-Fischerei/02_Internationale-Waldpolitik/waldpolitik-node.html

-----------------------------------------

Selbsterkenntnis und Mut steht am Anfang des Handels, Glück am Ende.

http://future.arte.tv/de/thema/wachstumsskepsis

--------------------------------------- 

Prof. Dr. Peter Sloterdijk - Zerbricht unsere Gesellschaft

https://www.youtube.com/watch?v=hpv11SCgv-4

Wem gehört die Welt? Machtkampf um Ressourcen. SWR Tele-Akademie  

https://www.youtube.com/watch?v=7ONqIpU1UfI

------------------------------------------


------------------------------------------

Langsam kommt es in Bewegung. Schon seit 1998  fordern Bürger Volksabstimmungen. Die Zeit ist reif für mehr Demokratie

http://www.zeit.de/1998/16/demokratie.txt.19980408.xml

--------------------------------------------
Ein Prozent der Reichen diese Welt hat so viel Geld wie 99 % der Rest der Welt. Ursache ist meist Korruption, Gier , Vetternwirtschaft, Machtmissbrauch und nicht vorhandenes soziales Gewissen.  Was Oxfam von den Staaten fordert:

 "Das Ausmaß der globalen Ungleichheit ist einfach erschütternd", sagte Oxfam-Direktorin Winnie Byanyima. Einer von neun Menschen auf der Erde habe nicht genug zu essen, eine Milliarde Menschen müssten mit weniger als 1,25 US-Dollar pro Tag zurechtkommen.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/oxfam-warnung-fuer-ein-prozent-hat-mehr-als-der-rest-der-welt-1.2310647
-----------------------------------------------

Billiges Fleisch haben sich die größten Schlacht-Konzerne zum Prinzip gemacht. Sie setzen auf Masse und auf den Export. Aber der Preis den die Tiere, die Bauern und wir wirklich dafür zu zahlen haben, ist zu hoch. Auch hier geht Gier über den Vernunft. 

http://www.umweltruf.de//2015_Programm/news/111/news3.php3?nummer=169

---------------------------------------

Volker Pispers ungeschminkte Wahrheiten zur Politik, 
wir hören zu und sind begeistert über die klare Logik und seinen Scharfsinn. 

Warum nehmen wir Deutschen das nicht ernst.

Politik kann bei uns tun und lassen was sie will. Wir bekommen den Arsch nicht hoch von der Couch, warum nur?

https://www.youtube.com/watch?v=OpFNlNK8j20
-------------------------------------------

Landschaft und Heimat. In der Tat, sie ist dadurch aufs Höchste bedroht. Wer je durch einen „Windpark“ von einigen Quadratkilometern Fläche gelaufen ist, weiß das: Hier war Landschaft, hier ist keine mehr, sie ist vernichtet. Man bewegt sich statt durch eine Landschaft durch ein Industriegebiet.

http://www.scilogs.de/landschaft-oekologie/energiewende-ende-der-kologiebewegung/

------------------------------------------

Nitrat im Wasser wir zum Problem. 

http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Nitratgehalt-ist-zu-hoch-Die-unsichtbare-Gefahr-im-Trinkwasser-id32113587.html

---------------------------------------
EU-weit einheitliche Lebensmittel-Kennzeichnung. Die Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) sorgt ab Dezember 2014 europaweit einheitlich für Verbesserungen bei der Lesbarkeit der Lebensmittel-Kennzeichnung und der Kennzeichnung von Imitaten und Allergenen. 

http://www.bmel.de/DE/Ernaehrung/Kennzeichnung/Allgemeine_Kennzeichnungsvorschriften/_Texte/Ueberarbeitung-EU-Lebensmittel-Naehrwertkennzeichnungsrecht.html

--------------------------------------------



Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!